ZURÜCK

SI Club Zug: Scheckübergabe an Gewaltpräventionsprojekt   

Der Club Zug hat sich in den letzten zwei Jahren dem Thema der Gewaltprävention für junge Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren verschrieben. In enger Zusammenarbeit mit der Pa!!as Organisation haben wir Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse für Mädchen an den Zuger Oberschulen finanziert.

Unser Ziel war es, dass wir in allen 11 Schulgemeinden des Kantons Zug je einen Kurs von zwei Doppelstunden an einer Oberstufenklasse finanzieren können, damit sich die Schulen mittels dieses «Kennenlernpakets» von der Dringlichkeit dieses Angebotes überzeugen konnten. Mit diesem Engagement wollten wir einen aktiven Beitrag gegen die Gewalt an Mädchen und Frauen leisten.   

Unter der fachkundigen und professionellen Leitung von Karin Vonwil von der Pa!!as Organisation lernten die Mädchen in nur 4 Stunden Gefahren erkennen, sich erfolgreich zu behaupten, Grenzen zu setzen sowie sich angemessen zur Wehr zu setzen. Mit ihrem pädagogischen Hintergrund sowie ihrer Erfahrung aus dem Kampfsport verstand es Karin Vonwil bestens, die Mädchen für diesen Kurs zu begeistern, was die rundwegs positiven Rückmeldungen bezeugten. So gehörte auch das kräftige Schlagen in eine Matte und das laute Schreien dazu.

Das Ziel von Pa!!as ist, alle Menschen in ihrer Selbstwirksamkeit und im Selbstvertrauen zu stärken, so dass sie gar nicht erst in bedrohliche Situationen kommen. Mit einem sicheren und selbstbewussten Auftreten, einer klaren Kommunikation und der Erlaubnis, eigene Grenzen zu setzen, ist es für die Jugendlichen möglich, Konflikten konstruktiv zu begegnen und mögliche Übergriffe frühzeitig zu verhindern. Falls es trotzdem zu schwierigen Situationen kommt, fördert und lehrt Pa!!as aktiv die Fähigkeit, sich physisch selbst zu behaupten und im Notfall zu verteidigen.

In den letzten 2 Jahren konnten diese Kurse, trotz den Corona bedingten Einschränkungen, an 10 Schulen erfolgreich durchgeführt werden und konnten rund 180 Mädchen in ihrem Selbstvertrauen stärken.

Nach erfolgreicher Durchführung dieser Kurse durften die Projektinitiantin Beatrix Küng-Etter sowie die Präsidentin Judith Döll anlässlich der Weihnachtsfeier an Karin Vonwil von der Pa!!as Organisation einen Scheck über Fr. 6’000.00 übergeben.

Erfreulich war, dass die verschiedenen Berichte der Schulen sowie auch der Bericht über die Scheckübergabe in der verschiedenen Zuger Zeitungen publiziert wurden und so auf unser Engagement aufmerksam machte.

www.Pa!!as.ch

Bildlegende von links nach rechts:  Judith Döll (Präsidentin 2020-2022 SI Club Zug), Karin Vonwil (Pa!!as Organisation), Beatrix Küng-Etter (Projektinitiantin und neue Präsidentin 2023-2024 SI Club Zug).

Judith Döll
Präsidentin SI Club Zug 2020-2022