Freitag, 2. Dezember 2021

Hier seht ihr eure Präsidentin vor einer mit Trophäen geschmückten Wand bei der Ankunft am 1. Dezember im Petit Paradis von Françoise Crettol in Bluche im Wallis. Ab dort ging es mit Françoise und Anita in kurzer Fahrt zum schönen alten Cinécran in Crans-Montana, wo Clubpräsidentin Patricia Maillet zum Kinoabend „Im Fokus der Kamera“ geladen hatte. Der Saal war gut gefüllt mit Soroptimistinnen von Crans-Montana und anderen Walliser Clubs.

Emotionsgeladene Atmosphäre

Während der Vorführung der beiden Filme Imani von Katia Scarton-Kim und Ala Kachuu von Maria Brendle herrschte grosse Stille im Saal. Beim Verlassen des Kinos waren verschiedene Kommentare zu hören: „zwei sehr schöne Filme“, „spannend“, „unglaubliche Dramaturgie“, „tolle Filmauswahl“, „wir sind stolz, dass wir diese Frauen unterstützen können, „was für wunderbare Schauspielerinnen, „so etwas passiert auch bei uns“, „die mangelnde Solidarität von Frauen, die solche Traditionen der Unterdrückung fortführen, schockiert mich total“, „die Grossmutter war super, sie hat wohl selber sehr gelitten und verstanden, dass Sezim das alles nicht lange aushalten würde“, „auch die Männer sind Opfer dieses Systems“, „es braucht keine Sexszenen, es reicht, wenn man sieht, wie sich Imani den Mund spült“….

Danach folgten rege Gespräche im Restaurant. Ganz besonders freute mich das überall grosse Interesse für „Im Fokus der Kamera“.

Nationale Veranstaltung mit regionaler Ausbreitung

Nach der sehr erfolgreichen Lancierung der beiden Filme am 27. November in Genf, Luzern und Lugano als nationales Event werden diese nun in weiteren Clubs gezeigt. Am 28. November nahmen wir in Vevey am Cinévevey teil und drei Tage später am Filmabend in Crans Montana. Ich bin hoch erfreut, dass die beiden Filme einen derartigen Erfolg verzeichnen. Auch konnte ich die beiden Filmemacherinnen dazu interviewen. Die Videoaufzeichnungen werden demnächst auf unserer Website und der Website des Genfer Events aufgeschaltet.

Zwei Filmemacherinnen – vier begeisterte Fans von Soroptimist

Die beiden Filmemacherinnen Katia Scarton-Kim und Maria Brendle waren sehr gerührt von unserer Unterstützung; ebenso die beiden Produzentinnen Elisa Garbar und Nadine Lüchinger. Alle vier schätzen unsere Solidarität und stellen uns ihre Werke weiter zur Verfügung. Unser Logo ist im Abspann beider Filme gut sichtbar. Wir können stolz sein auf unsere Aktion, liebe Soroptimistinnen!

Eure Präsidentin und Bloggerin Brigitte Mantilleri schwebt noch immer auf Wolken

Zurück zur Übersicht „Blog der Präsidentin“