SI Club Zug: Unterstützung für das Filmprojekt #FEMALE PLEASURE

SI Club Zug: Unterstützung für das Filmprojekt #FEMALE PLEASURE

SI Club Zug

Unterstützung für das Filmprojekt #FEMALE PLEASURE

Der Club Zug unterstützt mit einem Beitrag von 11‘000.- Franken die Filmregisseurin Barbara Miller und den Filmproduzenten Philip Delaquis von Mons Veneris Films GmbH für den Film  #FEMALE PLEASURE. Das Werk ist ein enthüllender Dokumentarfilm über die Frau und deren Rolle in der Sexualität in den fünf Weltreligionen.

Barbara Miller („Forbidden Voices“) und Philip Delaquis („Yalom’s Cure“ und „ Dürrenmatt – eine Liebesgeschichte“) dokumentieren mit viel Feingefühl die konfliktreiche Suche der fünf Frauen für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung aller Frauen.

Im Vorwort zu ihrem Film #FEMALE PLEASURE schreibt Barbara Miller: „Die fünf Aktivistinnen (Deborah Feldmann, Jüdin; Leyla Hussein, Muslimin; Doris Wagner, Christin; Vithika Yadav, Hinduistin und Megumi Igarashi, Budddhistin) brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihre religiösen Gemeinschaften über Sexualität und Lust legen, und setzen sich mit aller Kraft für sexuelle Aufklärung und weibliche Selbstbestimmung für alle Frauen in ihren Kulturen und Religionen ein. Über alle gesellschaftlichen und religiösen Schranken hinweg.“

Barbara Miller gelingt es mit diesem Film, etwas zu enthüllen und räumt damit mit der Dämonisierung der Frau und deren Sexualität auf. Gleichzeitig versteht sie es, zusammen mit diesen engagierten fünf Frauen und dank der nicht plakativen und nicht polemisierenden Kameraführung dem Zuschauer einen neuen Zugang zur gemeinsamen Sexualität zu vermitteln. Der Film klärt auf, ist in keiner Weise missionarisch. Enthüllend verhüllt er.

Der Club Zug unterstützte #FEMALE PLEASURE mit 11’000 CHF. Der Film feiert am 5. August 2018 in Locarno Weltpremiere. Dieser Dokumentarfilm trifft sich mit den Zielen der Soroptimist und reiht sich auch gut in das aktuelle Thema „we stand up for women!“ der Föderationspräsidentin Renata Trottmann vom Club Zug ein.

Catherine Schuppli

Bildlegenden jeweils von links nach rechts:
Philip Delaquis (Filmproduzent ), Barbara Miller (Regisseurin), Eva Roth Heege, (Clubpräsidentin), Regula Trottmann, (SI EU Föderationspräsidentin, Club Zug), Catherine Schuppli, (Programmassistentin), Christina Itin (Programmdirektorin)

2018-07-23T23:48:29+00:00