SI Club Vaduz: 2. Vaduzer Symposium

/SI Club Vaduz: 2. Vaduzer Symposium

SI Club Vaduz: 2. Vaduzer Symposium

SI Club Vaduz

CULTURE CLASH – Rückblich auf das 2. Vaduzer Symposium

Am Samstag, den 2. Juli 2016 trafen sich Gäste von Nah und Fern in unserem Land ein um mit namhaften Referentinnen und Referenten über das hochaktuelle gesellschaftliche Thema „Culture Clash“ zu diskutieren. Das Symposium wurde auch in diesem Jahr vom Soroptimist Club SIE Vaduz organisiert.

Die international bekannte Sozialwissenschaftlerin und Gründerin der Organisation „Women without Borders“, Dr. Edit Schlaffer referierte eindrücklich über bewiesene Möglichkeiten zur Prävention von Rekrutierung junger Menschen durch terroristische Organisationen. Frauen und speziell Mütter spielen eine zentrale und entscheidende Rolle. Die tschetschenische Journalistin und PEN Autorin Maynat Kurbanova ist sich einig mit Schlaffer, dass Mütter unmittelbar spüren, wenn etwas „nicht in Ordnung ist“ mit ihren Kindern, weil die fundamentale Bindung zwischen Kind und Mutter von tiefer Zuneigung und Fürsorge, statt von Ehrvorstellungen und Stolz, geprägt ist. Kurbanova zeichnete eindrücklich die Situation des Patriachats und der hilflosen Perspektivlosigkeit von Vätern in Krisenregionen, die als ehemaligen Kriegshelden in ihre Familien zurückkehren. Kurbanova machte keinen Hehl daraus, dass Frauen in ihrem Kampf gegen Krieg, Diktatur und Terror mit ihrem Leben bedroht und kaltblütig ermordet werden.

Professor Reinhard Merkel, Experte für Rechtsethik und Rechtsphilosophie und Mitglied des deutschen Ethikrats, stimmte dem „Bottom up“ Konzept von Schlaffer und Kurbanova, als effektive Massnahme zur Gewaltprävention, zu. Merkel führte anhand von Fakten aus, dass die rechtlichen normativen Grundwerte, wie Gleichheit von Mann und Frau, durch den „Culture Clash“ (massive Migration von Menschen aus anderen Kulturen) im christlich geprägten Europa unter Gefahr stehen. Die deutsche Journalistin Kathy Kaaf – Präsidentin von SIE 2011-2013 – eröffnete mit ihrem beeindruckenden Referat zum Thema „Frauenbild in der islamischen Welt“ weiteren Boden zum Nachdenken und Hinterfragen. Die nachfolgende lebhafte Diskussion fand bei einem gemütlichen Abendessen statt, das von Restaurant Residence, Vaduz und Galerie Art Felicia, Mauren am Tagungsort mit Kulinarik und Kunst ausgestattet wurde.

2018-01-17T20:58:21+00:00